Thunderbird sehr langsam beim Start. Neu aufsetzen?

Discussion in 'DE' started by cheeseman909, May 20, 2018.

  1. cheeseman909

    cheeseman909 Ultrasonic

    Joined:
    Jul 26, 2015
    Messages:
    75
    Likes Received:
    25
    Hi,
    ich hatte auf meinem alten Laptop ca. 4 Jahre Mozilla Thunderbird im Einsatz.
    Über die Jahre ist es trotz SSD-Festplatte sehr langsam geworden.
    Thunderbird dauert nicht lange zu starten (ca. 2-3 Sekunden), aber wenn es ersteinmal
    gestartet ist, kann ich in Thunderbird nichts bedienen, da er meine 4 Postfächer synchronisiert.
    Wenn er alles synchronisiert hat, ist er wieder bedienbar. So extrem war es in der Anfangszeit nicht.
    Jetzt habe ich einen 2ten neuen Desktop und überlege ob ich das alte Verzeichnis
    C:\Users\xxx\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles
    einfach rüberkopiere von Win7 auf Win10 oder ob ich lieber alles neu herunterladen lasse?
    Oder ist Thunderbird etwas überfordert mit sehr vielen Emails und sollte lieber einen anderen Client nehmen?
    Zu den Daten:
    4 Postfächer (2x gmx.de, 1 web.de und 1 gmail Account)...und ja ich arbeite mit allen 4 Accounts.
    Eigenschaften des Thunderbird Profiles: 2200 Dateien mit einem Datenvolumen von 1,22 GB.

    PS: Das defragmentieren der einzelnen Postfächer mache ich regelmäßig in Thunderbird.
     
  2.  
  3. torequint

    torequint Newbie

    Joined:
    May 14, 2018
    Messages:
    3
    Likes Received:
    0
    Location:
    Germany
    Servus,
    habe Deinen Post heute erst gesehen. Hoffentlich kannst Du mit der Antwort noch was anfangen...
    Normalerweise hat Thunderbird mit großen Ordnern keine Probleme. Ich nutze mehr als 10 Email-Accounts und da kommen mit Emails, IMAP-Ordnern, Anhängen und RSS-Feeds bestimmt 15 GB zusammen. Prinzipiell würde ich Dir empfehlen jedem einzelnen Email-Account jeweils einen eigenen Ordner (Rechtsklick auf Account, Eigenschaften, Kontoeinstellungen, Lokale Ordner zuweisen) auf einem Datenlaufwerk zuzuweisen (z.B.: \\Dokumente\Thunderbird). Am besten verwendest Du als Ordnernamen die jeweilige Emailadresse, weil Du im Falle einer Neuinstallation einfach wieder auf die Ordner verweisen kannst und alle bereits geladenen Account-Inhalte sind sofort und ohne erneute Synchronisation verfügbar. Außerdem werden die Dateien außerhalb von AppData von Windows oder einer spezielen Defrag-Software automatisch defragmentiert. Das kannst Du Dir dann in Zukunft auch sparen.
    Viel Erfolg!
     
Loading...