Steuern als Produzent oder Künstler

Discussion in 'DE' started by Johnney K, Nov 29, 2022.

  1. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    So Ich Produziere und mixe schon seit längeren und wollte meine Musik auf einem Vertrieb hochladen.

    Allerdings habe Ich dabei Bedenken was es dabei mit dem Thema Steuern auf sich hat.

    Schließlich hätte Ich hier jetzt die Frage wie Steuern für Musiker oder Produzenten in Mitteleuropa entfallen.

    Habe vor mich auf Distrokid anzumelden hat jemand damit Erfahrung.

    Produziere und Mixe nur hobbymässig deshalb kenn Ich mich beim Thema Steuern und Musik nicht aus.

    Über mögliche Antworten würde Ich mich Freuen
     
  2.  
  3. BEAT16

    BEAT16 Audiosexual

    Joined:
    May 24, 2012
    Messages:
    8,739
    Likes Received:
    6,531
    1.) Das Steuerrecht ist sehr umfangreich und ändert sich ständig. Das ist ein Einkommen und alle Einkommen müssen versteuert werden. Es kann aber auch sein - das es einen Steuerfreibetrag gibt. Früher lag der Steuerfreibetrag für Freiberufler bei 9408 EUR pro Jahr, das heißt alles was darüber liegt muss versteuert werden. Wenn man es nicht versteuert bzw. angibt - ist es Steuerhinterziehung.
    Steuern für Freiberufler: Die Einkommensteuer ---> https://getpenta.com/de/blog/steuern-freiberufler/

    Frag bei Deinen Finanzamt nach, ob Du als "Freiberuflicher" Steuern bezahlen musst und wie hoch der Steuerfreibetrag ist.
    Bewahre immer alle Quittungen und Kontoauszüge auf.

    2.) Bevor Du Geld aus Amerika bekommst, musst Du das Formular "W-8BEN" ausfüllen:

    US-Steuerformular W-8BEN richtig ausfüllen
    Bezieht man Einnahmen aus den USA - z.B. von Fotolia oder anderen US-amerikanischen Dienstleistern - behält sich die Steuerbehörde IRS in der Regel 30 % ein. Füllt man das Formular aus, kann man diesen Betrag auf 0 % reduzieren.
    www.kavalier.tv/blog/us-steuerformular-w-8ben-richtig-ausfuellen

    Mit Steuernummer (Foreign tax identifying number) ist eure Einkommenssteuernummer, also die persönliche ID-Nummer von der Steuerbehörde, gemeint - nicht die Umsatzsteuernummer.

    distrokid auszahlung - mit musik geld verdienen
     
  4. 9ty

    9ty Kapellmeister

    Joined:
    Dec 25, 2021
    Messages:
    61
    Likes Received:
    47
    Moin, da müsstest du zunächst mal genauer schildern, wie es bei dir aussieht.

    a) Ist Musik deine Haupteinnahmequelle oder soll das so werden? Oder machst du das nebenberuflich?
    b) Was heißt Mitteleuropa? In Deutschland wird es anders aussehen, als in Italien oder der Schweiz. In D liebe der Steuerfreibetrag für 2022 bei 9.984 Euro.
    c) Ist Musik dein Hauptberuf, gehe ich davon aus, dass du eine Solo-Selbstständigkeit ausübst. Krankenversicherung etc. muss von dir selbst übernommen werden.
    d) Vorsicht ist (leider!) geboten bei geringen Einnahmen. Falls du wenige Gewinne mit Musik erzielst und vereinfacht gesagt dauerhaft mehr Ausgaben als Gewinne damit hast, dann kann dir das vom Finanzamt als "Liebhaberei" ausgelegt werden. Dir wird damit unterstellt, gar keine Gewinnabsichten zu haben.
     
  5. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    Erstens einmal vielen Dank für die ausführliche Antwort von Beat16.

    Im meinem Fall geht es um Österreich Musik ist also reine Hobbysache.

    Eine Frage hätte Ich noch gibt es Europäische Alternativen zu Distrokid.

    Oder bietet sonst niemand so einen Tarif an mit unzähligen Uploads und nur einmaliger Gebühr.
     
  6. Chaindog

    Chaindog Producer

    Joined:
    Dec 12, 2016
    Messages:
    93
    Likes Received:
    79
    Das steuerfreie Basiseinkommen beträgt für Selbstständige in Österreich meines Wissens nach 11.000 Euro.

    Was den Vetrieb deiner Musik betrifft, gäbe es das noch:
    https://www.mastering.studio/distribution
    wird von Plugin Alliance betrieben und kostet 19,99$ (plus Steuern) im Jahr und du kannst so viele Tracks hochladen wie du willst und bekommst auch
    100% der Einnahmen.
    Das hier ist die Vetriebsgesellschaft, die mit PA zusammen arbeitet und die Musik vertreibt:
    https://eveara.com/outlets/
    Sitz ist in Irland.

    Ob er gut ist, weiß ich nicht, ich spiele aber auch mit dem Gedanken, dort meine Tracks hochzuladen und zu vertreiben.
     
    Last edited: Nov 30, 2022
    • Like Like x 2
    • Interesting Interesting x 1
    • List
  7. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    Hört sich sehr interessant an.

    Die Frage ist nur irgendwann verlässt man den Vertrieb und ob die Songs ohne Probleme runtegenommen werden ist eine andere Frage.

    Gab schon einige die bei anderen Vertrieben ordentlich Lehrgeld gezahlt haben.
     
  8. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    Ich bin ja keine selbständiger im klassischen Sinn.

    Gehe noch einer ander Arbeit nach um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

    Eine klassische Musikalische Ausbildung habe Ich auch nicht hab mal 2 Jahre Klarinette gespielt glaub aber kaum das das etwas hilft zum Thema Freiberufler muss man da nicht eine Ausbildung nachweisen.

    Hab nicht vor Jahre meines Lebens zu verschwenden wo Ich in der anderen Zeit Produzieren oder Mixen hätte können.

    Muss man dann Gewerbe anmelden?

    Keine Ahnung kann mir nicht vorstellen das man am Anfang viel damit verdient ohne ordentlich in Promotion zu investieren.

    Werde wohl einen Anwalt befragen müssen den selbst beim Finanzamt sagt jeder etwas anderes.

    Was die Sache unnötig kompliziert macht.
     
  9. BEAT16

    BEAT16 Audiosexual

    Joined:
    May 24, 2012
    Messages:
    8,739
    Likes Received:
    6,531
    Freiberuflichkeit Erklärt - Das Finanzamt

    Alles rund um die Themen Finanzamt, Steuer und Versicherungen ist ein sehr komplexes Feld. Wir haben versucht im Folgenden ein klein wenig aufzuklären und Orientierung zu bieten. Wir können niemals einen Steuerberater, eine Steuerberaterin ersetzten. Es soll eine Hilfestellung sein, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit.

    Freischaffende Musiker:innen sind „neue Selbständige“ oder auch „Ein-Personen-Unternehmen“ (EPU). Deshalb ist es ihre Pflicht, eine Einnahmen – Ausgabenrechnung zu machen, die sogenannte Steuererklärung. Diese muss einmal jährlich dem Finanzamt vorgelegt werden. Ab einem Einkommen aus freischaffender Tätigkeit von schon wenigen Hundert Euro pro Jahr ist das gesetzlich vorgeschrieben, man ist also meldepflichtig.

    Für Musiker:innen OHNE Dienstverhältnis gilt: Steuerpflichtig wird man erst ab einem Jahresgewinn von 11.000€. Das heißt, nur wenn man in einem Jahr über 11.000€ Gewinn macht, bezahlt man Steuern.

    Der Gewinn errechnet sich wie folgt: Einnahmen (=Einkünfte) MINUS die Ausgaben für Reisen, Instrumente, Noten, Versicherungen etc. Hat man beispielsweise 14.000€ Gewinn gemacht, werden 3.000€ davon versteuert, der Rest ist steuerfrei. In Österreich wird ein Gewinn zwischen 11.000€ und 18.000€ mit 20% besteuert („Erste Steuerstufe“).

    Quelle: https://igfmoe.at/finanzamt/
     
  10. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    Danke für die Antwort hat mir geholfen.
     
  11. anonym323^

    anonym323^ Newbie

    Joined:
    Oct 8, 2022
    Messages:
    3
    Likes Received:
    0
    Kleingewerbe hast bis 24.000€ Freibetrag... keine Ahnung wie ihr hier auf 9/11K kommt...
    Hab Musik neben meinem Hauptberuf laufen und keinerlei Probleme... Letztes jähr 19k umgesetzt.
     
  12. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    Sagen wir einmal so

    Ich verdiene in meinem normal Beruf als Beispiel 20000 Euro pro Jahr brutto.

    Und mit Musik 2000 in einem Jahr.

    Wird das dann zusammengerechnet bei den Steuern oder nicht und somit extra berechnet.

    Die einen sagen ja die anderen Nein.
     
  13. Johnney K

    Johnney K Newbie

    Joined:
    Dec 3, 2019
    Messages:
    7
    Likes Received:
    0
    Location:
    Earth
    NEBENBERUFLICH SELBSTSTÄNDIG: STEUERN
    Wenn du selbstständig tätig bist, dann musst du jährlich eine Einkommensteuererklärung abgeben.

    Einkommen = Lohn aus Anstellung + Gewinn aus selbstständiger Tätigkeit
    Dein Einkommen besteht aus dem Lohn aus deiner Anstellung und dem Gewinn aus der selbstständigen Tätigkeit.

    In dieser Tabelle siehst du, was du an Steuern zu zahlen hast:

    Tarifstufe Einkommen in Euro Steuersatz
    1 bis 11.000 0% für die ersten 11.000
    2 über 11.000 bis 18.000 20% für die nächsten 7.000
    3 über 18.000 bis 31.000 35% für die nächsten 13.000
    4 über 31.000 bis 60.000 42% für die nächsten 29.000
    5 über 60.000 bis 90.000 48% für die nächsten 30.000
    6 über 90.000 bis 1.000.000 50% für die nächsten 10.000
    7 über 1.000.000 55% für alles über 1.000.000
    BEISPIEL
    Kristen Stewart arbeitet 30 Stunden pro Woche als Verkäuferin. Mit dieser Anstellung verdient sie 22.000 € brutto pro Jahr.

    Kristen macht nebenberuflich auch Websites. Mit dieser selbstständigen Tätigkeit hat sie im Jahr 2020 einen Umsatz von 6.000 € und Kosten von 2.000 € gehabt; d.h. einen Gewinn von 4.000 €

    EINKOMMEN

    Somit hat Kristen 2020 ein Einkommen von 22.000 + 4.000 = 26.000 €

    STEUERN (siehe Tabelle oben)

    Anstellung + Selbstständig:

    (11.000 x 0%) + (7.000 x 20%) + (8.000 x 35%) = 4.200 €

    Anstellung:

    Über die Anstellung wurden Kristen im Jahr 2020 bereits ca. 2.800 €* an Lohnsteuer abgezogen.

    (11.000 x 0%) + (7.000 x 20%) + (4.000 x 35%) = 2.800 €

    NACHZAHLUNG

    Von die 4.200 an fälligen Einkommensteuer (=Lohnsteuer), ziehe ich die bereits bezahlten 2.800 €.

    4.200 – 2.800 = 1.400 €

    Kristen muss aufgrund der selbstständigen Tätigkeit 1.400 € an das Finanzamt nachzahlen.

    Beachte: dies ist ein vereinfachter Beispiel um das Prinzip zu verstehen, wie die Einkommensteuer berechnet wird. Ein Freibetrag ist ein Betrag, der von Brutto-Einkommen abgezogen und nicht besteuert wird. Freibeträge können bei der Arbeitnehmerveranlagung/Einkommensteuererklärung die Höhe der zu zahlenden Steuern reduzieren." class="glossaryLink " style="margin: 0px; padding: 0px; border-width: 0px 0px 1px; border-top-style: initial; border-right-style: initial; border-bottom-style: dotted; border-left-style: initial; border-color: initial; border-image: initial; font: inherit; vertical-align: baseline;">Freibeträge und Absetzbeträge (mindern die Steuern die zu zahlen sind) wurden in diesem Beispiel nicht berücksichtigt.

    Oder trifft diese Beispiel nicht auf mich zu?
     
  14. BEAT16

    BEAT16 Audiosexual

    Joined:
    May 24, 2012
    Messages:
    8,739
    Likes Received:
    6,531
    Freiberufler - freiberufliche Tätigkeit in Österreich

    In Österreich muss man sich zu Beginn einer gewünschten Selbstständigkeit mit der Gewerbeordnung auseinandersetzen. Man muss sich außerdem darüber Gedanken machen, welche Bedingungen man außerdem im Zuge der Ergreifung eines Berufs in dieser Sparte zu beachten hat. In Österreich gibt es ferner jedoch auch die Möglichkeit, als sogenannter Freiberufler tätig zu werden. Diese Gruppe an freien Berufen sind nicht an die Gewerbeordnung gekoppelt.

    Welche Berufe zählen zu den freien Berufen?

    Die meisten freien Berufe findet man im Bereich der Juristen, oft aber auch in der Technik, in der Wirtschaft und im Gesundheitswesen. Texter, Journalisten und andere Berufe im kreativen Bereich zählen zu den freien Berufen. Als Freiberufler muss man seine Leistung persönlich und in eigener Verantwortung erbringen.

    Im Folgenden ist ein Ausschnitt aus der Liste der freien Berufe angeführt:

    - Dolmetscher und Journalisten
    - Steuerberater und Sachverständige
    - Notar e und Rechtsanwälte
    - Designer
    - Musiker und Schauspieler
    - Humanmediziner und Tierärzte

    Voraussetzungen

    Wie bereits erwähnt, ist kein Gewerbeschein für die Ausübung eines freien Berufs notwendig bzw. Voraussetzung, dennoch gilt es andere Voraussetzungen, die man im Zuge der Ausübung einer solchen Tätigkeit beachten muss. So ist etwa eine Meldung an das Finanzamt über seinen Beruf unabdinglich. Die Behörde entscheidet nämlich in diesem Falle dann auch, ob es sich bei der ausgeführten Tätigkeit auch wirklich um einen freien Beruf handelt oder nicht.

    www.finanz.at/business/freiberufliche-taetigkeit/
     
Loading...
Similar Threads - Steuern Produzent oder Forum Date
Produzent Abrechnung mit Label DE Sep 30, 2021
produktion & mixing mit sido produzent pompetzki DE Feb 21, 2020
Loading...